12. 12

1920, verroht vom 1. Weltkrieg, tritt das Britische Empire als brutale Besatzermacht in Nordirland auf. Als die Soldaten seinen Freund vor den Augen der Mutter totschlagen, schließt sich Medizinstudent Damien O'Donavan dem bewaffneten Widerstand an. An der Seite seines Bruders Teddy und des eloquenten Dan zieht er für die Irish Republican Army in den Partisanenkrieg, den die Briten mit Folter und Exekutionen beantworten. Schließlich begräbt der Friedenvertrag das Kriegsbeil zunächst. Während Damien wegen der Teilung Irlands Verrat an irischen Idealen wittert, begrüßt Teddy den Friedensvertrag. Doch statt dem lang ersehnten Frieden entbrennt ein erbitternder Bürgerkrieg, und auch Damien und Teddy stehen plötzlich auf verschiedenen Seiten.

Klingt nicht gerade nach Popcornkino? Ist es auch nicht, [ofdb film="101340"]The Wind that Shakes the Barley[/ofdb] ist schon etwas anspruchsvollere Kost (und hat in diesem Jahr die Goldene Palme in Cannes gewonnen). Geschildert wird in ruhigen Bildern und im gemächlichen Tempo die Anfänge der IRA. Anfangs geht es noch gemeinsam gegen die brutale englische Besatzungsmacht, später hat dann jeder eine andere Auffassung vom "Feind". Die Schauspieler sind alle relativ unbekannt, die irischen Landschaftsaufnahmen schick - nur etwas Tempo und Spannung hätte dem ganzen gut getan.

Mit Sicherheit ein guter Film für Leute die sich für das Thema interessieren, für Programmkinos und für Arte. Problem: Das ist nicht wirklich ein Film, den ich Montagabend nach nem stressigen Tag in der Sneak sehen will bzw mich darauf einlassen kann. Bei melancholischen Dramen entspannt es sich nicht wirklich gut.
Tags für diesen Artikel: ,
Derzeitige Beurteilung: 3.60 von 5, 5 Stimme(n) 3827 Klicks

Trackbacks


Home of the Brave
Diese Woche lief in der Sneak Home of the Brave, ein Drama über vier amerikanische Soldaten, die aus dem Irakkrieg zurückgekehrt sind. Die allgemeine Aussage des Filmes deckt sich mit diesem Spiegelartikel: Viele Heimkehrer leiden nach ihrer Heimkehrt
Weblog: Tharos' Weblog
Aufgenommen: Mar 14, 20:47

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA