Kategorien

Login

Links

Blog abonnieren

  • XML

Even more Links

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

More Links

Getaggte Artikel

02. 05

Diesmal gab es den neuen Paul Verhoeven Film in der Sneak zu gehen: Black Book.

Story:Die jüdische Sängerin Rachel Stein befindet sich auf der Flucht vor den Nazis. Nachdem zuerst ihr Versteck von einer Bombe zerstört wird und dann auch noch die Flucht nach Belgien scheitert, schließt sie sich dem Widerstand in Den Haag an. Sie bekommt den Auftrag, den Chef des Sicherheitsdienstes zu verführen, um an Informationen zu kommen - aus diesem Auftrag entwickelt sich allerdings richtige Liebe. Auch muss Rachel erkennen, dass auch im Widerstand nicht alles so läuft wie es scheint.

Nach nicht wirklich anspruchsvollen Filmen wie Robocob, Showgirls oder Starship Troopers wagt sich Paul Verhoeven nun einmal an ein ernsteres Thema. Dies gelingt ihm erstaunlich gut. Black Book ist von allem etwas: Drama, Thriller und etwas Erotik.
Verhoeven gelingt es, über fast die komplette Laufzeit (welche immerhin fast 2.5h beträgt) eine gewisse Spannung aufrecht zu erhalten, was vielen Dramen meist fehlt. Wer überlebt, wer gut ist, wer böse ist oder wie es jetzt einfach weitergeht ist nicht immer schon vorauszusehen.

Verhoeven wäre aber nicht Verhoeven, wenn er nicht auch hier seinen Hang zum Voyeurismus in den Film einzubauen. Die Hauptdarstellerinen geben sich recht freizügig - oben ohne Szenen gibt es für ein Drama mehr als genug. Verhoeven schafft es auch noch, eine Scharmhaar-Färbung in den Film einzubauen und bei zwei Morden, relativ zum Filmende, gibts auch noch eine recht gorige Einlage - Verhoeven eben.

Fazit: Ein wirklich interessanter Film, den ich ohne die Sneak im Kino wohl nie gesehen hätte.

Einen kurzen Bericht über den Film:

Link: sevenload.com
Tags für diesen Artikel: , ,
Derzeitige Beurteilung: 1.72 von 5, 18 Stimme(n) 11094 Klicks

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Hallo Tharos -

Stimme voll und ganz zu. Super Film. Völlig untergegangen. Warum hättest Du ihn Dir denn nicht angesehen im Kino?

Einfan
#1 Einfan am 01.06.2007 16:41
Weil ich von dem Film bis zur Sneak eigentlich gar nichts gehört hatte ;)
Ausserdem schenke ich mir bei dieser Art von Filmen meist das Geld für das Kino, und warte bis es sie auf DVD oder im TV gibt.
#1.1 Tharos (Homepage) am 01.06.2007 16:49

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA