24. 03

Da es die letzten Tage ja frühlingshaft schön war, wollte ich das Heute mal ausnutzen und mir mal Linköping ansehen. Da die der Campus Norrköping ebenfalls zur Uni Linköping gehört, gibt es einen kostenlosen Bustransfer für Studenten zwischen Linköping und Norrköping, kann man also ruhig mal machen.
Mit "frühlingshaft schön" war allerdings nichts, Öffnen der Rolladen hat folgendes Bild beschert:


20cm Neuschnee über Nacht :( Da ich jetzt aber extra früh aufgestanden bin war mir das jetzt auch egal. Freischaufeln des Rades war mir allerdings zu viel Arbeit, also bin ich zu Fuss zur Uni durch den Schnee gestapft. Im Bus hiess es dann auch, dank Eis und Schnee auf der Autobahn, "Bitte anschnallen"

Allerdings sind wir doch ohne grössere Probleme heil nach Norrköping gekommen. Allerdings ist die Stadt nicht gerade super interessant. Fussgängerzone oder Altstadt sucht man so gut wie vergebens. Die Hauptgeschäftsstrasse zieht sich quer durch die Stadt und wird von einer Strassenbahn befahren.


Links und Rechts des Weges kann man dann ein paar alte Bauwerke und/oder Kirchen bewundern und ... naja... das war es dann auch shcon ;) Das einzig etwas sehenswerte ist die restaurierte Industrielandschaft, die hauptsächlich aus alten Fabrikgebäuden aus der Zeit zwischen 1850 und 1917 besteht (siehe Fotos Museum der Arbeit und die "Wasserfälle"). Heute werden die Gebäude anderwärtig genutzt, mal als Museum, mal vom Symphonieorchester oder auch von der Universität.


Vielleicht ist Norrköping bei schönen, sonnigen, warmen, trockenen Wetter interessanter, heute hatte ich nach knapp drei Stunden keine Lust mehr und bin wieder heimgefahren ;)
Derzeitige Beurteilung: 2.57 von 5, 7 Stimme(n) 4074 Klicks

Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA