13. 06

Der seltsame Fall des Benjamin Button [Blu-ray] Cover Image
Titel:Der seltsame Fall des Benjamin Button [Blu-ray]
Regisseur:
Jahr:
Laufzeit:166 min
Freigabe:Freigegeben ab 12 Jahren
Amazon-Preis:EUR 4,99
bei Amazon kaufen

“Ich wurde unter ungewöhnlichen Umständen geboren.” So beginnt "Der seltsame Fall des Benjamin Button, die Filmfassung einer Kurzgeschichte von F. Scott Fitzgerald aus den 1920er-Jahren. Ein Mann kommt als über 80-jähriger Greis auf die Welt und wird immer jünger. Von seiner Geburt 1918 in New Orleans über die Seefahrt und die Bombardierung von Pearl Harbor bis zur Heimkehr – Benjamins Geschichte ist zwar außergewöhnlich, sein Leben unterscheidet sich aber dennoch in seiner Alltäglichkeit kaum von ganz normalen Biografien. (Covertext)

Die zugrundeliegende Kurzgeschichte von F. Scott Fitzgerald sollte man wenigstens vom Namen her kennen. Diese Vorlage mit dem Grundmotiv “Mensch wird alt geboren und altert rückwärts” setzt David Fincher hier in 160 Minuten Film um.

Herausgekommen ist ein gefühlsbetonter, emotionaler, visuell sehr überzeugender Film, der in Sachen Story und Erzählung aber doch mit einigen Schwächen kämpft. Fincher erzählt anhand des Tagebuchs von Benjamin Button seine Lebensgeschichte, von der Geburt als Greis hin zum Tod als Säugling. Leider beschränkt sich Fincher fast rein auf die Erzählung des Lebens, und verpasst es irgendwie, den Figuren Tiefe zu geben oder sich genauer mit interessanten Fragen, die der Umstand des rückwärts Altern aufbringt, zu beschäftigen.

"Der seltsame Fall des Benjamin Button – Vom Greis zur Zelle" vollständig lesen

Derzeitige Beurteilung: 2 von 5, 19 Stimme(n) 4860 Klicks

03. 06

Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall Cover Image
Titel:Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall
Autor:
ISBN:3404158539
Verlag:Bastei Lübbe
Seitenzahl:480
Preis:
bei Amazon kaufen

Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen – ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte.

Die Bücher von Cody McFadyen sieht man schon seit einer Zeit in jeder Buchhandlung ausliegen (Die Blutlinie ist auch schon von 2006), weshalb ich doch irgendwann mal zu einem seiner Romane greifen musste.

Wirklich neues präsentiert McFadyen hier allerdings nicht. Im Prinzip ist es nur ein weiterer “Ermittler Team jagt durchgeknallten Serienmörder” Roman. Das einzige, was in den meisten anderen Titel nicht so viel Raum bekommt, ist die Beschäftigung mit dem Inneren der Charaktere. Hier gibt es einige Passagen, in denen McFadyen versucht uns das Seelenleben der Akteure näher zu bringen und den Leser tiefer in die Figur hinein zu versetzen. Teilweise gelingt das ganz gut, und gibt wirklich den Eindruck gerade einen Tatort durch die Augen von Smoky zu sehen, teilweise geht es auch ziemlich in die Hose. Wenn der dunkle Zug mit “Tschutschutschu” vorgefahren kommt oder der innere Drache röhrt, wirkt das eher befremdlich als fesselnd..

Die Charaktere scheinen alle am Reißbrett entstanden zu sein – wirklich menschlich kommt keiner von ihnen rüber. McFadyen präsentiert und hier ein Team von Ermittlern, die alle in ihrem Metier die Besten der Besten sind – aber auf der andere Seite alle ihre dunklen Seiten und Probleme mit sich tragen. Zu “gut” hat er es eindeutig bei Smoky gemeint. Schießt schneller als ihr Schatten und ist tough bis über beide Ohren, steht aber kurz vorm Selbstmord weil sie durch einen Killer ihren Mann und Kind verloren hat. Allerdings darf sie ein paar Tage später wieder aktiv den neuen Killer jagen und bekommt auch noch ihr Patenkind in Obhut, deren Mutter Opfer des Killers wurde. Charaktere wie sie das Leben schreibt sehen etwas anders aus…

"Cody McFadyen – Die Blutlinie" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: ,
Derzeitige Beurteilung: 2.08 von 5, 24 Stimme(n) 4139 Klicks

30. 04

Blind Cover Image
Titel:Blind
Autor:
ISBN:9783453565128
Verlag:Heyne
Seitenzahl:432
Preis:
bei Amazon kaufen

Der Rockstar Judas Coyne erwirbt über das Internet einen Geist. Was als vermeintlicher Spaß beginnt, wird bald zum Horrortrip auf der Straße des Todes.

Judas Coyne ist auch nicht der typische Romanheld. Er ist Rockstar, nicht grad ein Charmeur vor dem Herrn und sammelt makabere Dinge. Als sein Assistent auf Ebay den Geist eines kürzlich Verstorbenen entdeckt, zögert Coyne nicht lange und schlägt zu. Was er hier noch nicht wusste ist, dass der Geist im folgenden nach seinem Leben und das seiner jetzigen Freundin trachtet.

So darf der Leser mal einem Anti-Helden zusehen, wie er von einem Geist gejagt wird – und das nicht immer ganz unblutig. Hill schafft es trotzdem, dass die Story (von dem Geist abgesehen) recht glaubhaft rüberkommt. Das liegt vor allem daran, dass die Personen ausnahmsweise mal halbwegs glaubhaft und realistisch handeln, da ist man aus dem Genre ja oftmals anderes gewöhnt. Auch bleiben die Charaktere nicht total flache Abziehbilder. Da das Buch mit sehr wenigen Charakteren auskommt, bleibt zwischendrin immer wieder genug Zeit, etwas über Vorgeschichte und Hintergründe der Hauptakteure zu berichten.

"Joe Hill – Blind" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: ,
Derzeitige Beurteilung: 2.11 von 5, 19 Stimme(n) 4143 Klicks

21. 04

Coma Cover Image
Titel:Coma
Autor:
ISBN:3453675770
Verlag:Heyne
Seitenzahl:400
Preis:
bei Amazon kaufen

Ein ganz spezielles Brüderpaar. Gary ist ein untalentierter Golfer, Lee ein untalentierter Gangster. Der eine wird von einem Golfball am Kopf getroffen und fällt ins Koma. Als er erwacht, spürt er den Drang zur öffentlichen Masturbation und leidet am Tourette Syndrom. Aber er kann plötzlich Golf spielen. Der andere soll eine unschuldige Frau töten, um seine Schulden zu begleichen. Als sich die Wege der beiden kreuzen, kann das nichts Gutes bedeuten.

Mein Interesse für John Nivens Coma wurde durch der Klappentext geweckt, denn das ganze klang schon etwas grotesk. Nach dem Lesen muss ich sagen: Bereut habe ich den Kauf ganz sicher nicht.

Allerdings darf man nicht mit falschen Erwartungen an das Buch herangehen. Es ist oft unter Krimi/Thriller einsortiert – ein solcher ist es aber absolut nicht. Es handelt sich mehr um eine Erzählung rund um Golf, Amateure, Mafia und Frauen. Das es bei Heyne unter der “Hardcore Reihe” erschienen ist, verdankt das Buch sicher nicht übertriebener Gewalt, sondern eher der Teils derben Wortwahl. Vor allem nachdem Gary vom Golfball getroffen wurde, und unter Tourette-Anfällen leidet, kommt wohl fast keine Seite ohne Ficken, Arsch, Titten, Möpse usw aus. Sonst ist das Buch aber zahm, und passt nicht wirklich zu anderen Vertretern der Hardcore Reihe.

"Coma - John Niven" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , ,
Derzeitige Beurteilung: 2.81 von 5, 16 Stimme(n) 5256 Klicks

14. 04

Nach Watchmen und 300 mal wieder etwas neues von Zack Snyder: Sucker Punch. Hierbei handelt es sich aber mal ausnahmsweise um keine Comicverfilmung, sondern um eine Eigenkreation von Sneyder – auch wenn das ganze von Story und Optik her durchaus als Comicverfilmung durchgehen würde.

Story…. nunja…. das ist so eine Sache bei Sucker Punch… wirklich sinnvoll oder gehaltvoll ist die nämlich so ganz und gar nicht. Alles beginnt damit, dass "Baby Dolls" Mutter stirbt. Ihr Stiefvater, der Baby Doll und ihre Schwester augenscheinlich schon in der Vergangenheit missbraucht hat, gerät über den Umstand in Rage, dass er beim Erbe leer ausgehen soll. Die darauf folgende Auseinandersetzung zwischen Stiefvater und Töchtern führt dazu, dass Baby Dolls Schwester durch einen Irrläufer aus Baby Dolls Waffe ums Leben kommt, und Baby Doll selber daraufhin von ihrem Stiefvater in eine Nervenheilanstalt eingewiesen wird.

So weit so normal – allerdings beginnt sich der Film nun von den normalen Genrefaden abzuwenden. In Baby Dolls Welt wird die Heilanstalt zu einer Art Moulin Rouge, Doktoren zu Tanzlehrern, Aufseher zu Zuhältern und Baby Doll muss für Kunden tanzen. Während sie – den Reaktionen der Zuschauern nach – überragend tanzt, gleitet sie in eine weitere Traumwelt hinab. Hier gibt Scott Glenn – als eine Art David Carradine Verschnitt aus Kill Bill – Aufträge und Tipps zur Flucht aus der Anstalt. Die Szenen aus diesen Traumwelten sind die Szenen, die einem höchstwarscheinlich aus dem Trailer in Erinnerung geblieben sind. Hier verzichtet Sneyder auf jegliche realistischen Szenarien und lässt es richtig krachen.

"Sucker Punch - Mädels, Knarren, CGI und Langeweile" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , ,
Derzeitige Beurteilung: 2.56 von 5, 16 Stimme(n) 8101 Klicks

25. 02

Jennifer's Body - Jungs nach ihrem Geschmack (Extended Version) [Blu-ray] Cover Image
Titel:Jennifer's Body - Jungs nach ihrem Geschmack (Extended Version) [Blu-ray]
Regisseur:
Jahr:
Laufzeit:107 min
Freigabe:Freigegeben ab 18 Jahren
Amazon-Preis:EUR 27,99
bei Amazon kaufen

Schaurig schön und höllisch sexy, Jennifer (Megan Fox) ist das heißeste Girl der Schule und alle Jungs sind verrückt nach ihr... und sie ist verrückt nach ihnen! Jennifer ist von einem Dämon besessen und giert nach frischem Männerfleisch. Ahnungslos geht ihr jedes Opfer ins Netz, aber nur ihre beste Freudin Needy (Amanda Seyfried) begreift was vor sich geht. Unerschrocken setzt sie alles daran, Jennifers blutige Eskapaden zu stoppen. (Covertext)

Oh man... warum leih ich so etwas nur immer wieder aus... naja, jetzt ist er angesehen ;) Um es kurz zu machen: Schrott.... das war zu kurz? Ok... dann etwas ausführlicher.

Wenn man sich das Cover ansieht dürfte klar sein, wessen Aufmerksamkeit der Film erwecken will: männliche Horror-/Gore-Fans. Immerhin schaut eine, nicht gerade zugeknöpfte Megan Fox, uns vom Cover entgegen - kann also eigentlich gar nichts richtig schlecht werden sollte man meinen. Nur leider ist das, was einem auf der Disc letztendlich erwartet, alles andere als eine Freude.

"Jennifer's Body – Megan Fox hat euch zum Fressen gern" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel:
Derzeitige Beurteilung: 2.56 von 5, 16 Stimme(n) 4571 Klicks

03. 02

Die Stadt der Blinden [Blu-ray] Cover Image
Titel:Die Stadt der Blinden [Blu-ray]
Regisseur:
Jahr:
Laufzeit:121 min
Freigabe:Freigegeben ab 12 Jahren
Amazon-Preis:EUR 6,67
bei Amazon kaufen
Von einer Sekunde zur anderen verliert ein Mann am Steuer seines Wagens das Augenlicht. Zunächst wird ein medizinischer Sonderfall vermutet, doch als kurz darauf auch seine Frau, sein Arzt und alle Menschen, die mit ihm in Kontakt standen, erblinden, ist die Epidemie schon nicht mehr aufzuhalten. Aus Angst vor Ansteckung werden alle Betroffenen ohne weitere Behandlung in einer ehemaligen Nervenheilanstalt interniert und sich selbst überlassen. Immer mehr Opfer werden in die überfüllten Räume gepfercht, wo bald Chaos, Gewalt und Anarchie um sich greifen. Doch unter ihnen gibt es einen Menschen, der von der Epidemie verschont geblieben ist.

Stell dir vor, es legt sich plötzlich ein weißer Schleier vor deine Augen, er wird immer dichter und verschwindet nicht mehr – du bist blind.
Genau dies ist das Schicksal, welches nach und nach die Bürger in der Verfilmung von José Saramagos "Stadt der Blinden" ereilt. Plötzliche Blindheit, ohne erkennbaren Grund, ohne Therapiemöglichkeit, dafür aber ansteckend.

Nach den ersten Fällen handelt die Regierung, wenn auch auf hilflose und extreme – und somit nicht sehr glaubwürdige – Art und Weise. Die Infizierten werden von Spezialteams eingesammelt (ob sie wollen oder nicht) und in eine ehemalige Nervenheilanstalt gepfercht. Hier werden sie, ohne irgendwelche Betreuung oder Hilfe (abgesehen von Essensrationen), einfach sich selbst überlassen – bewacht vom Militär, damit niemand aus dem Gebäude fliehen kann.
Die ersten Bewohner haben insofern Glück, als dass sich die Frau des erblindeten Augenarztes unter Quarantäne stellen lässt, indem sie vorgibt, ebenfalls erblindet zu sein. So darf sie als einzig Sehende für die immer größer werdende Horde Erblindeter sorgen.

"Die Stadt der Blinden" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel:
Derzeitige Beurteilung: 2.67 von 5, 12 Stimme(n) 3782 Klicks

24. 11

Wie man sieht funktionieren momentan die Buch- bzw. Filminfos nicht so ganz. Es treten irgendwelche Probleme im Zusammenhang mit dem Amazon-Webservice auf, die ich mir leider noch nicht erklären kann.


Vorerst gibt es also keine Infoboxen... aber ich arbeite daran. 

Derzeitige Beurteilung: 3.18 von 5, 11 Stimme(n) 3838 Klicks

« vorherige Seite – Seite 3 von 49, insgesamt 385 Einträge – nächste Seite »