Kategorien

Login

Links

Blog abonnieren

  • XML

Even more Links

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

More Links

Getaggte Artikel

30. 10

Story: Urzeitmensch Tumak (John Richardson) muss nach verlorenem Stammes- und Familienzwist ums Überleben kämpfen, begegnet dabei Weibchen Loana (Raquel Welch) im klasse sitzenden Fellbikini, die ihm beim Überlebenskampf Gesellschaft leistet.

Endlich mal ein Film, bei dem sich die Story in genau einen Satz fassen lässt :) Mehr gibt es echt nicht. Es ist auch nicht so einfach in diesem Film wirklich Story einzubringen, denn die einzig verständlichen Worte kommen von einem Erzähler. Dieser beschreibt Anfangs die unwirkliche Welt und klärt auf, dass Tumak Tumak heißt. Die restliche "Kommunikation" zwischen den Personen im Film besteht aus urzeitlichen Grunzlauten.
Storymässig ist das ganze dann auch so öde wie es klingt. Man guckt 90min lang Urzeitmenschen dazu, wie sie durch die Gegend laufen und sich gegenseitig, oder alternativ Dinosauriern, einen auf die Mütze geben.
Optische Abwechslung bieten zum einen die Urzeitdamen rund um Rachel Welch, die hier ihre erste große Filmrolle hatte. Diese rennen nämlich die Ganze Zeit in knapp geschnittenen Fellbikinis durch die Gegend. Nicht warmhaltent, nicht praktisch - aber hübscn anzusehen. Auch ein Catfight zwischen zwei Urzeitgirls (Blond vs. Brünett) darf natürlich im Programm nicht fehlen.
Neben weiblichen Rundungen sorgen die Stop-Motion Effekte noch für etwas Erheiterung. Nach heutiger Technik sind die ruckeligen Stop-Motion Effekte natürlich total rückständig, versprühen aber dennoch ihren eigenen Charme. Man muss halt bedenken, dass der Film von 1966 ist. 40 Jahre sind in der Tricktechnik eine unendlich lange Zeitspanne. Mit den Stop-Motion Animationen hat man sich wirklich Mühe gegeben. Neben Mensch-Dino Prügeleien gibt es auch Dino-Dino und Flugsaurier-Flugsaurier Auseinandersetzugen. Alles mit viel Liebe umgesetzt (ich möchte nicht wissen wie lang man dafür gebraucht hat).

"Eine Million Jahre vor unserer Zeit" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , ,
Derzeitige Beurteilung: 2.80 von 5, 5 Stimme(n) 7540 Klicks

Seite 1 von 1, insgesamt 1 Einträge