30. 04

Blind Cover Image
Titel:Blind
Autor:
ISBN:9783453565128
Verlag:Heyne
Seitenzahl:432
Preis:
bei Amazon kaufen

Der Rockstar Judas Coyne erwirbt über das Internet einen Geist. Was als vermeintlicher Spaß beginnt, wird bald zum Horrortrip auf der Straße des Todes.

Judas Coyne ist auch nicht der typische Romanheld. Er ist Rockstar, nicht grad ein Charmeur vor dem Herrn und sammelt makabere Dinge. Als sein Assistent auf Ebay den Geist eines kürzlich Verstorbenen entdeckt, zögert Coyne nicht lange und schlägt zu. Was er hier noch nicht wusste ist, dass der Geist im folgenden nach seinem Leben und das seiner jetzigen Freundin trachtet.

So darf der Leser mal einem Anti-Helden zusehen, wie er von einem Geist gejagt wird – und das nicht immer ganz unblutig. Hill schafft es trotzdem, dass die Story (von dem Geist abgesehen) recht glaubhaft rüberkommt. Das liegt vor allem daran, dass die Personen ausnahmsweise mal halbwegs glaubhaft und realistisch handeln, da ist man aus dem Genre ja oftmals anderes gewöhnt. Auch bleiben die Charaktere nicht total flache Abziehbilder. Da das Buch mit sehr wenigen Charakteren auskommt, bleibt zwischendrin immer wieder genug Zeit, etwas über Vorgeschichte und Hintergründe der Hauptakteure zu berichten.

"Joe Hill – Blind" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: ,
Derzeitige Beurteilung: 2.11 von 5, 19 Stimme(n) 4176 Klicks

25. 02

Jennifer's Body - Jungs nach ihrem Geschmack (Extended Version) [Blu-ray] Cover Image
Titel:Jennifer's Body - Jungs nach ihrem Geschmack (Extended Version) [Blu-ray]
Regisseur:
Jahr:
Laufzeit:107 min
Freigabe:Freigegeben ab 18 Jahren
Amazon-Preis:EUR 27,99
bei Amazon kaufen

Schaurig schön und höllisch sexy, Jennifer (Megan Fox) ist das heißeste Girl der Schule und alle Jungs sind verrückt nach ihr... und sie ist verrückt nach ihnen! Jennifer ist von einem Dämon besessen und giert nach frischem Männerfleisch. Ahnungslos geht ihr jedes Opfer ins Netz, aber nur ihre beste Freudin Needy (Amanda Seyfried) begreift was vor sich geht. Unerschrocken setzt sie alles daran, Jennifers blutige Eskapaden zu stoppen. (Covertext)

Oh man... warum leih ich so etwas nur immer wieder aus... naja, jetzt ist er angesehen ;) Um es kurz zu machen: Schrott.... das war zu kurz? Ok... dann etwas ausführlicher.

Wenn man sich das Cover ansieht dürfte klar sein, wessen Aufmerksamkeit der Film erwecken will: männliche Horror-/Gore-Fans. Immerhin schaut eine, nicht gerade zugeknöpfte Megan Fox, uns vom Cover entgegen - kann also eigentlich gar nichts richtig schlecht werden sollte man meinen. Nur leider ist das, was einem auf der Disc letztendlich erwartet, alles andere als eine Freude.

"Jennifer's Body – Megan Fox hat euch zum Fressen gern" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel:
Derzeitige Beurteilung: 2.56 von 5, 16 Stimme(n) 4596 Klicks

31. 10

Mirrors [Blu-ray] Cover Image
Titel:Mirrors [Blu-ray]
Regisseur:
Jahr:
Laufzeit:111 min
Freigabe:Freigegeben ab 18 Jahren
Amazon-Preis:EUR 4,99
bei Amazon kaufen

Ben Carson muss den Polizeidienst quittieren und in einem verfallenen New Yorker Kaufhaus als Nachtwächter arbeiten. Auf seinen Rundgängen durch die finsteren Hallen und Gänge reflektieren gewaltige Zierspiegel düstere Bilder der Vergangenheit. Sind die geisterhaften Erscheinungen nur Hirngespinste? Schon bald sieht sich Carson einer teuflischen Macht gegenüber, die über Spiegel in unsere Welt tritt und das Leben seiner Frau und Kinder bedroht. Carson muss sich dem schaurigen Geheimnis hinter den Spiegeln stellen, aber die Wahrheit wird ihn bis ins Mark erschüttern....

Mirrors von Alexandre Aja basiert auf dem koreanischen Horrorfilm "Inside the Mirror" – den ich ausnahmsweise mal nicht kenne, so also nichts über irgendwelche Parallelen sagen kann. Beim Namen Alexander Aja dürften ein paar Gorehounds aufhorchen, denn mit "The Hills have Eyes" und "Haute Tension" hat er schon gezeigt, dass er nicht gerade die blutärmsten Filme dreht. Bei Mirrors bekommt man allerdings nicht die große Schlachtplatte serviert, sondern eher einen düsteren Horror-Thriller mit ein paar blutigen Szenen.

"Mirrors – Spieglein Spieglein an der Wand" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: ,
Derzeitige Beurteilung: 2.60 von 5, 10 Stimme(n) 6378 Klicks

04. 09

Das Inferno: Roman Cover Image
Titel:Das Inferno: Roman
Autor:
ISBN:9783453675827
Verlag:Heyne Verlag
Seitenzahl:656
Preis:
bei Amazon kaufen

Ein schweres Erdbeben erschüttert Los Angeles. Im darauffolgenden Chaos versucht Clint, zu seiner Familie zurückzukehren. Gemeinsam mit der cleveren Em muss er sich der plündernden und mordenden Horden erwehren, die L.A. heimsuchen. Und er muss sich beeilen, denn seine Frau ist unter den Trümmern ihres Hauses verschüttet – und ihrem psychopathischen Nachbarn Stanley hilflos ausgeliefert.

Machen wir ein Spiel… angenommen die Charaktere eines Buches verhalten sich meist ziemlich dämlich, laufen die halbe Zeit halbnackt durch die Gegend und die Handlung des Buches besteht primär aus Sex und Gewalt – von wem könnte dieses Buch stammen? Richtig, Laymon ist hier ganz vorne dabei – und auch in Das Inferno bleibt er seiner Linie treu.

Das Grundsetting des Buches ist relativ simpel: Ein schweres Erdbeben hat Los Angeles erschüttert und man folgt nun, in drei parallelen Handlungssträngen, einigen Überlebenden durch das ziemlich zerstörte L.A.
Da wäre einmal Clint Banner, der auf der Arbeit von dem Beben überrascht wurde. Er macht sich nun quer durch L.A. auf, um zu seinem Haus und zu seiner Familie zurückzukommen. Begleitet wird er dabei von der jungen Em und Mary.
Seine Tochter, Barbara Banner, war zum Zeitpunkt des Bebens mit drei anderen Fahrschulteilnehmern in einem Fahrschulauto – und versucht nun ebenfalls quer durch L.A. nach Hause zu kommen.
Zu guter Letzt gibt es noch Mutter Sheila Banner, die zum Zeitpunkt des Bebens daheim war – nackt in der Badewanne. Sie überlebt das Beben in der Badewanne, ist allerdings in selbiger gefangen, da sie unter einem Balken eingeklemmt ist. Nachbar Stanley findet Sheila in dieser misslichen Lage, und wie der Zufall es halt so will, ist Stanley ein Psychopath, der schon länger ein Auge auf Sheila geworfen hat – die ihm nun total ausgeliefert ist.

"Richard Laymon – Das Inferno" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , ,
Derzeitige Beurteilung: 2.50 von 5, 4 Stimme(n) 5006 Klicks

08. 08

Frankenhooker Cover Image
Titel:Frankenhooker
Regisseur:
Jahr:
Laufzeit:81 min
Freigabe:Freigegeben ab 16 Jahren
Amazon-Preis:EUR 4,36
bei Amazon kaufen
Diesen unglaublich gehaltvoll klingenden Film sah ich im hiesigen Billigladen für den horrenden Preis von einem Euro - und konnte ihn deshalb nicht liegen lassen. Der Klappentext klingt schon nach ziemlichen Trash, und genau das ist der Film auch.

Schon die Story ist mehr als nur abgedreht. Jeffrey ist eigentlich Elektriker, spielt aber in der Freizeit Forscher und nennt sich selbst Bio-Elektriker, dabei fabriziert er künstliche Gestalten wie ein seltsames großes Auge in einem Aquarium... Seinem Vater schenkt er zum Geburtstag einen ferngesteuerten Rasenmäher. Durch einen Bedienfehler seiner Freundin Elisabeth gerät der Mäher leider außer Kontrolle, überfährt Elizabeth, und häckselt sie in handliche Stücke. Als Bio-Elektriker fackelt Jeffrey natürlich nicht lange, sondern lagert Elizabeths Kopf in der Kühltruhe und macht sich an die Planung, seine Freundin wieder neu zu erschaffen. Um einen möglichst perfekten Körper zu bauen, bestellt er sich einige Prostituierte mit dem Plan, von denen die besten Körperteile für die wiedererweckte Elizabeth zu nehmen. Da er die Prostituierten nicht selber töten möchte (und diese ihm wohl auch keine Körperteile freiwillig überlassen), generiert er nebenher noch eine Supercack-Droge, die zum Tode führen soll - allerdings führt der Konsum der Droge zur Explosion des Körpers.
Aus diesem (dank Droge entstandenem) bunten Sammelsurium von Körperteilen, sucht sich Jeffrey nun die besten aus und erweckt seine Elizabeth wieder zum Leben. Allerdings läuft das nicht ganz so wie geplant, denn die Erweckte handelt nicht wie Elizabeth sondern wie eine Prostituierte - und wandert, frisch zusammengenäht, deshalb gleich wieder auf den Strich.

"Frankenhooker - Frankenstein auf trashig" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , , ,
Derzeitige Beurteilung: 2 von 5, 3 Stimme(n) 5232 Klicks

23. 05

Wahnsinn: Roman Cover Image
Titel:Wahnsinn: Roman
Autor:
ISBN:9783453675520
Verlag:Heyne Verlag
Seitenzahl:352
Preis:
bei Amazon kaufen

Schon bald nach ihrer Hochzeit entdeckt Liddy die sadistische Ader ihres Manns Arthur. Nach der Geburt ihres Sohn gerät er zunehmend außer Kontrolle. Er verletzt Liddy, schlägt und missbraucht sie. Um ihres Kindes willen erträgt sie zunächst schlimmste Qualen. Doch dann gegreift Liddy, wie wahnsinnig Arthur tatsächlich ist, und nimmt den ungleichen Kampf auf.

Ketchum is ja bekanntlich kein Kind von Traurigkeit, und so wählt er als Hauptmotiv dieses Romans Kindesmissbrauch und häusliche Gewalt. Allerdings erwartet den Leser keine übertriebene Darstellung von Gewalt wie in Evil oder Beutezeit - Wahnsinn ist friedlicher und geht eher in die Psychothriller-Richtung.

Das Buch beginnt mit kurzen Episoden aus der Kindheit und Jugend von Liddy und Arthur hin zur Hochzeit der beiden. Nach der Hochzeit beginnt Liddy zu erkennen, wie Arthur wirklich tickt, beginnend mit nicht ganz alltäglichen Sexspielchen bis hin zu handfester Gewalt. Aufgrund dessen reicht sie die Scheidung ein und teilt sich fortan mit Arthur das Sorgerecht für ihren Sohn Robert, für den Arthur ein hingebungsvoller Vater zu sein scheint. Allerdings entdeckt Liddy eines Tages, das Arthur Robert wohl sexuell missbraucht und verklagt ihn deshalb, in der Hoffnung das alleinige Sorgerecht für Robert zu erhalten.

"Jack Ketchum - Wahnsinn" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: , ,
Derzeitige Beurteilung: 2.70 von 5, 10 Stimme(n) 7540 Klicks

25. 04

Gnaw CoverEin Wochenendausflug in ein abgelegenes Landhaus und viel Spaß im Gepäck - Das war der Plan der sieben jungen Leute. Doch mit einbruch der Dunkelheit lauert der blanke Terror auf sie. Eine Meute kannibalistischer Psychopaten wartet nämlich sehnsüchtig auf frisches Fleisch und beginnt ein grausames, blutiges Spiel, dass zu einem Kampf auf Leben und Tod wird. Eine höllische, gewalttätige Nacht nimmt ihren Lauf, bei der nur wenige Glückliche das Morgengrauen erblicken werden.

Wenn es für sinnfreie Titel einen Preis gäbe, wäre Gnaw sicher ein Anwärter auf eben diesen - gibt es aber (meines Wissens nach jedenfalls) nicht, also muss man auch Gnaw bezüglich filmischer Kritikpunkte betrachten.

Die Story klingt nach dem üblichen "Teenies fahren in die Wald zum Saufen und V*geln und werden abgeschlachtet" Schema und, um es vorweg zu nehmen, mit mehr weiß Gnaw auch nicht aufzuwarten. Das Cover und Inhalt der DVD enthüllen ja auch direkt, dass die Getöteten zu Burgern etc verwandelt werden. Ein Spoiler ist dies zum Glück nicht, denn auch ohne Cover weiß man recht schnell, wie im Film Leichen entsorgt werden - eine (nicht vorhandene) Schlusspointe wird also nicht vorweg genommen.

"Gnaw - Feine Speisen dank Mensch" vollständig lesen

Tags für diesen Artikel: ,
Derzeitige Beurteilung: 3 von 5, 8 Stimme(n) 12775 Klicks

28. 11

Ein seltsamer, schwarzer Regen fällt auf die Kleinstadt Bixby. DIe unnatürlich warmen Schauer verändert die Stadt: Ein Bewohner nach dem anderen wird Opfer dieses beängstigenden Phänomens. Die Befallenen werden erfüllt von Hass und Wut – und dem Wunsch zu töten. Und als der Regen weiter fällt, mischt sich das Wasser mit dem Blut der Opfer. (Klappentext)

Eines kann man Laymon auch hier wieder nicht vorwerfen: dass er eine zu komplizierte Story entworfen hat. Der Klappentext oben fasst nämlich die ganzen 445 Seiten zusammen: Es regnet und alle Leute werden zu mordlüsternen Bestien. Nebenher gibt es natürlich noch ein paar nicht infizierte die Überleben wollen/müssen – aber das ist auch schon die einzige Nuance in dem Buch.

Laymon hat diesmal gleich drei verschiedene Schauplätze inklusive "lokalen Hauptcharakteren" in sein Buch gebaut, die allerdings alle drei lose miteinander zusammenhängen und ab und an in Kontakt kommen. Prinzipiell geht es in jedem der Fäden aber nur um eines: Der gute muss sich seiner Haut gegenüber dem mordlüsternen Mob der beregneten Stadtbewohner erwehren.

Aber da Laymon ja eher ein Vertreter der "Scheiß auf Handlung, ich will Blut und nackte Haut" Autoren ist, ist die Handlung eh nur ein Mittel zum Zweck. In Sachen Gewalt geht es wieder ordentlich zur Sache, es wird blutig gehackt, gestochen, geschossen etc. Auch die bei Laymon schon fast obligatorische Vergewaltigung findet man. Leider sind die Charaktere nach wie vor nicht die hellsten. Wenn ich bei anderen lese, dass sie zu 95% ebenso handeln würden, bin ich froh manche nicht persönlich zu kennen ;) Spaß bei Seite – aber das "so würde ich auch handeln" kann ich nicht wirklich unterstützen. Auch hier gibt es wieder selten blöde Charaktere und Situationen, die in dem eh total überdrehtem Setting aber nicht so stören wie sie es in einem ernsthaften Thriller würden.

Extrem blöd bleibt allerdings die Auflösung im Gedächtnis. Schon als im Buch das erste mal die Lösung angedeutet wird dachte ich "oh Gott, bitte mach, dass Laymon noch einen besseren Einfall bekommen hat". Hat er aber leider nicht – etwas mehr Kreativität hätte ich mir da schon erhofft.

Ansonsten ist das Buch wie die meisten anderen Laymons verdammt flüssig zu lesen. Allerdings kommt irgendwann etwas Langeweile auf, denn eigentlich besteht das ganze Buch nur aus Angriffen von Infizierten und der Abwehr selbiger. Auf Dauer etwas eintönig und irgendwann interessiert es einen nicht mehr so richtig, wer jetzt grad wen auf welche Art umgebracht hat. Sex und nackte Haut gibt es auch etwas – natürlich laufen die Frauen am liebsten nackt durch den Regen… Aber trotzdem insgesamt weniger sinnlose Erwähnungen von Höschen oder hüpfenden Brüsten als in anderen Laymons.

Ein Fazit ist hier wieder schwer… Wer nichts mit sinnlosem Haut+Blut Trash anfangen kann muss nach wie vor einen großen Bogen um Laymon machen. Laymon Fans werden das Ding eh lesen. Ich fand es besser als Das Treffen, aber schlechter als Die Insel – mittelmäßig sag ich einfach mal ;)

Tags für diesen Artikel: , ,
Derzeitige Beurteilung: 2.40 von 5, 5 Stimme(n) 3077 Klicks

Seite 1 von 5, insgesamt 35 Einträge – nächste Seite »